Führung und Management in Indien

Management in Indien folgt teilweise anderen Regeln als in Deutschland. Wer in Indien Management-Aufgaben wahrnimmt, wird sich ausführlich mit der indischen Mentalität auseinandersetzen wollen. Nur wenn man die Besonderheiten in diesem Land beachtet, kann Management auch dort zielführend sein. Management ist in jenem Land ein besonders komplexer Prozess.

Management in Indien folgt besonderen Regeln

Komplexität des Managements in Indien beachten!

Ausgewählte Tipps für erfolgreiches Management in einem Land wie Indien finden Sie nachstehend.

Management: Kritik und offene Konfrontationen vermeiden

Das Management in Indien kann nur dann erfolgreich sein, wenn Sie sich an die indirekte Kommunikation in Indien anpassen. Vermeiden Sie offene Konfrontationen und formulieren negative Kritik nur indirekt. Sorgen Sie in Gesprächen immer für Harmonie. Solches ist in Indien viel wichtiger, als ehrlich zu sein. Zeigen Sie negative Gefühle nie offen.

Management in Indien: Hierarchien immer beachten

Hierarchien sind in Indien von alles überragender Bedeutung. Management in Indien muss Hierarchien daher immer berücksichtigen. Differenzieren Sie Ihr Verhalten nach Hierarchien. Ranghohe Personen verlangen Respekt. Auf rangniedere Personen sollten Sie offen zugehen. Brücksichtigen Sie auch immer, dass Ihr indischer Gesprächspartner seine Meinungen und Einstellungen nach seiner übergeordneten Autorität ausrichtet.

Management Indien: Nicht mit Lob sparen

Für gutes Management in Indien ist Lob ein ungemein wichtiges Instrument zur Motivation von Mitarbeitern. Ein fehlendes Lob wird oft sogar als Kritik bewertet. Loben sie also regelmäßig die Leistung ihrer Mitarbeiter. Auch Attribute wie Kleidung, Persönlichkeit oder Geschmack sollten Sie – wenn angebracht – ruhig loben. Besonderes Lob sollte man dem direkten Vorgesetzten eines Mitarbeiters kenntlich machen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie im Buch.

Schreibe einen Kommentar